DAS SEXLEXIKON: VON SÄCHSICH ÜBER SPANKING BIS SWINGEN

Dating Sadomasochismus auf Spanisch Schlechtwettersex

Wer sich heute durch Profile auf Dating-Websites klickt, mag sich an die Freundschaftsbücher erinnert fühlen, die man in den neunziger Jahren auf Schulhöfen herumreichte und in die man beflissen Lieblingsessen und -Farbe eintrug. Oder man denkt an Bewerbungsunterlagen und das Bemühen, seine eigenen Qualitäten und Fähigkeiten im Format eines standardisierten Lebenslaufs in die ökonomisch präsentabelste Form zu bringen. Während die Standardfragen auf Dating-Websites, welche Vorzüge man habe, wie man seine Freitagabende verbringe, Spielraum für den Versuch einer individuellen Antwort lässt, findet sich am Rand ein Schaukasten mit den harten Fakten zu Nutzerin und Nutzer: Alter, Religion, Ausbildung, will Kinder, mag Katzen, spricht Deutsch, Englisch, Spanisch, raucht nicht, drinks socially. Sexuelle Ausrichtungen: heteroflexibel, sapiosexuell, demisexuell.

Massagen & viel Gleitgel

Beginnen wir mit unserer eigenen Nation. International traut man uns wenig Kreativität wenig, denn uns wurde die Missionarsstellung zugeordnet: Sie unten, er oben. Positiv formuliert: Deutschland steht in Sachen Sex für den Klassiker. Die Sex-Praktik Britisch steht nicht für Enthaltsamkeit, sondern für Sadomasochismus, kurz SM. Peitschen, Fesseln, Handschellen - es tut weh, wenn es british wird.

Inhaltsverzeichnis

Sie meinen, sich in der Liebe auszukennen und glauben, schon alles über Sex zu wissen? Mal ehrlich: Was ist denn dann eine Wiener Auster? Oder erklären Sie mal eben, wer oder was ein Cicisbeo ist?

Kommentare

157158159160161162163164